Sehenswertes

Sehenswertes

Pfarrhaus

Das Esselbacher Pfarrhaus wurde bereits im Jahre 1617 errichtet, in der typischen fränkischen Fachwerk-Bauweise. Bauherr war der Patrionatsherr Christoph Echter von Mespelbrunn.Esselbach, Hauptstraße 11

Wohnhaus von Bauern-Astronom Johann Kern

Lindenstraße, Steinmark Näheres über Johann Kern erfahren Sie auf der Homepage der “Sternwarte Wertheim”.

Schulhaus in Kredenbach

Dorfstraße, Kredenbach

Poststation

In Esselbach steht das älteste erhaltene Postgebäude Unterfrankens, erbaut 1615. Es ist damit zwei Jahre älter als das Pfarrhaus. Besonders die Fassade, verziert mit hölzernen Pferdeköpfen, macht das Haus sehenswert. Darunter verbirgt sich Fachwerk - vergleichbar dem am Pfarrhaus. Noch heute ist die Original-Stuckdecke im sogenannten “Napoleonzimmer” zu bewundern (denkmalgeschützt).

Martin-Luther-Kirche in Steinmark

Die evangelische Kirche wurde im Jahr 1954 eingeweiht.

Kirche St. Margarethe

Das heutige Kirchengebäude stammt aus dem Jahr 1779. Ein Brand hatte im Jahr 1777 das ursprüngliche Gotteshaus zerstört. Die Glocken werden zum Teil auf das Jahr 1472 datiert. Die Kirche gilt in der gesamten Umgebung als Sehenswürdigkeit.

Bildstöcke

Einer der ältesten Bildstöcke Unterfrankens (1485) steht bei Esselbach ”Am Trieb” in Richtung Baumgartshof.