Buch „Die Ritter von Espelbach“ vorgestellt

Buch „Die Ritter von Espelbach“ vorgestellt

Nach der Buchvorstellung (v.l.): Dr. Leonhard Scherg, Gertrud Nöth, Richard Roos (Foto: Ernst Dürr)

Am 3. Oktober 2021 stellte die Gemeinde im neuen Dorfgemeinschaftshaus den ersten Band zur Geschichte des Ortes mit dem Titel „Die Ritter von Espelbach“ vor. Rund 100 geschichtsinteressierte Gäste begrüßte Bürgermeister Richard Roos, darunter Dr. Leonhard Scherg, Kreisarchivpfleger des Altlandkreises Marktheidenfeld und Altbürgermeister der Stadt Marktheidenfeld, sowie Gertrud Nöth, die Autorin. Nach einer kurzen Einführung zum Thema und zur Autorin durch Leonhard Scherg, stellte Gertrud Nöth in einer gut 45-minütigen Präsentation die Geschichte der Ritter von Espelbach vor, die aus dem Ort Esselbach stammen und eng mit der frühesten Entwicklung des Ortes verbunden sind. Die älteste erhaltene Nennung datiert in das Jahr 1182. Über 460 Jahre später, 1644, sterben in Köln die Geschwister Georg (II) und Emerentiana von Espelbach als letzte Namensträger des aus dem Südost-Spessart stammenden Rittergeschlecht. Die Autorin zeichnete den Weg der Familie nach, der unter anderem nach Dinkelsbühl, ins sizilianische Palermo und ins friesische Harlingen führte.

Eine Zusammenfassung der Geschichte der Ritter von Espelbach finden Sie hier.
Informationen zum Buch finden Sie hier.